Indirektes kochen

Kompromissloses Kochen
Auswahl eines Ofens
mit Möglichkeit des indirekten Garens.
Verbrennung in einer separaten Garkammer.

In einem Holzofen mit indirekter Garfunktion erfolgt die Verbrennung in einer separaten Kammer, die von der Garkammer zur Zubereitung der Speisen abgetrennt ist.

So gelangt der Rauch nicht zu den Speisen, sondern wird über den Rauchkamin abgeleitet. Diese Eigenschaft sorgt dafür, dass im Ofen mehrere Gerichte gleichzeitig zubereitet werden können. Damit kommen wir selbst den Anforderungen besonders leidenschaftlicher Köche nach.

Diese Art von Öfen ist dank der besonderen Bauweise dazu in der Lage, hohe Temperaturen innerhalb kürzester Zeit zu erreichen, wobei die Temperatur konstant bleibt und somit über einen langen Zeitraum gekocht werden kann. Dadurch wird die Vorheizzeit der typischen traditionellen Öfen verkürzt.

Das System ermöglicht außerdem die Verwendung von sehr wenig Holz für das Kochen, wodurch nicht nur ein besonderer Komfort, sondern auch deutliche zeitliche und finanzielle Ersparnisse garantiert werden.

Das Kochen mit dem Holzofen sorgt für unübertreffliche Ergebnisse betreffend den perfekten Gargrad der Gerichte, das Aroma der Speisen und die deutliche Reduktion von Fett dank der hohen freigesetzten Wärmeleistung.

Der Holzofen mit indirekter Verbrennung wurde von Giovanni Fontana vor 30 Jahren erfunden. Dabei verfolgte er eindeutig das Ziel eine Kochlösung anzubieten, mit der komplexe Montagearbeiten und die Verwendung der traditionellen Öfen mit Schamotte vermieden werden können. Vor allem legte er jedoch Wert darauf, dass der Ofen das Kochen über mehrere Stunden ohne das unangenehme Vorheizen des Ofens, das bei traditionellen Öfen stets erforderlich ist, ermöglicht.

01
Wirtschaftlichkeit

4 kg Holz reichen aus, um bis zu 4 verschiedene Gerichte zuzubereiten. Die traditionellen Holzöfen aus Schamotte erfordern für dieselbe Leistung bis zu fünfmal mehr Holz. Die Kosten für Gas- oder Elektroöfen in Privathaushalten belaufen sich auf zehnmal höhere Ausgaben für Energie.

02
Einfache Reinigung

Die seitlichen Platten sowie die Rückwand der Garkammer können einfach entnommen werden, um eine einwandfreie Reinigung – die selbst in der Spülmaschine durchgeführt werden kann – zu ermöglichen. Außerdem ermöglicht die besondere Struktur des Ofens von Fontana das Erreichen sehr hoher Temperaturen, bei denen Fett zerstört und dadurch die Reinigung von besonders hartnäckigem Schmutz vereinfacht wird.

03
Gleichmäßige Wärmeverteilung

Fontana ist das einzige Unternehmen des Sektors, das den oberen Bereich der Garkammer mit traditionell gewölbter Form anbietet. Diese Lösung ist kostspieliger als die flachen Lösungen von Konkurrenzunternehmen und ermöglicht eine optimale und gleichmäßige Verteilung der Wärme.

04
Kombiofen

Das System der doppelten Ventilation saugt Dämpfe, die Gerüche und Fette enthalten, ab und bewegt sie seitlich hin zu glühenden Oberflächen, also zu den Seitenwänden aus feuerfestem Material, durch die sie beseitigt werden. So ist die gleichzeitige Zubereitung verschiedener Gerichte (Fisch, Gemüse, Nudeln) ohne Vermischung der Aromen möglich.

Details

Speisen müssen während dem Garvorgang nicht gewendet werden, kein Wartungsaufwand und geringere Emissionen, da sich jegliche Rückstände der Verbrennung nicht am abgerundeten Dach absetzen können und daher in die Verbrennungskammer zurückkehren und dort endgültig zu Asche werden. Außerdem enthält der Ofen selbst an den Seitenwänden und nicht nur an der Basis feuerfeste Materialien.

Vielseitige serienmäßige Ausstattung.

Der Ofen verfügt über eine Innenbeleuchtung und eine Ventilationsanlage mit 12 Volt (Transformator im Lieferumfang enthalten);

  • THERMOMETER UND EIERUHR
  • BRATPFANNEN
  • ROSTE AUF 3 STUFEN
  • ABLAGEFLÄCHEN SEITLICH UND VORNE
  • FEUERHAKEN ZUM NEUEN ENTFACHEN DER GLUT
Spezialitäten

Für besonders anspruchsvolle Köche eignet sich der Mehrfach-Ofen, mit dem bis zu drei verschiedene Gerichte gleichzeitig zubereitet werden können. Er entstand für die Zubereitung von Brot, Lasagne und Braten sowie von Fisch und Fleisch. Nachdem eine Temperatur von 450 Grad erreicht wurde, eignet sich dieser Ofen ideal für die Zubereitung von Pizza und vielen internationalen Gerichten wie „Gratins“ aus der Schweiz, „Flammkuchen“ aus Deutschland oder „Farinata“ aus Ligurien.

4 Kg

Holz sind erforderlich, um mit dem Kochen zu beginnen

30/45 Minuten

vergehen, bis eine Temperatur von 300 °C erreicht ist

420 Grad

ist die magische Temperatur, um eine echte neapoletanische Pizza zu backen

30 Kg

Spanferkel können in einem Gusto 100 gegart werden